Archives: Oktober 2018

Die Krönung: bereit für die Strasse …oder was es auf sich hat mit der Quersumme 7

Die Krönung: bereit für die Strasse …oder was es auf sich hat mit der Quersumme 7

Wir sind bereit für die Strasse, die ersten Testfahrten (Angewöhnung Mensch an Maschine oder umgekehrt) können beginnen. Ein freudiger Moment!

Zufall oder gutes Omen? Die Quersumme 7 begleitet uns!

Unsere Startnummer 115 = Quersumme 7

Unser Kontrollschild SG 454507 = Quersumme 7

Unser Abnahmetermin beim Strassenverkehrsamt 21.11.2018 = Quersumme 7

Unser Team-Name bleibt allerdings „ChevyExpress“, „Quersumme7“ wäre dann doch etwas weit her geholt:-)

Unser 2. Reparatur-Tag: ganz im Zeichen der aktuellen Wetterlage – nass!

Unser 2. Reparatur-Tag: ganz im Zeichen der aktuellen Wetterlage – nass!

Unser 2. Reparatur-Tag und vorläufig der Letzte vor der Fahrzeugabnahme (ausser Kleinigkeiten). Wir haben unter anderem einen Scheinwerfer, die Zündkerzen und die Zündkabel, den Rotor gewechselt, die Bremsflüssigkeit eingefüllt. Sven war so vorausschauen und hat etwas mehr als die notwendigen 6 Zündkerzen bestellt. Mit nur einem Verlust sind wir dennoch stolz auf unsere Arbeit. Sven und Sebastian von der Büel Garage haben im Vorfeld einige knifflige Arbeiten erledigt (Radlager- und Ölwechsel, die weiteren Arbeiten haben wir Bürogummis nicht kapiert).

Am Ende ging es an Waschen des Motors, des Unterboden (gute Schweizerische Gepflogenheit um den Wagen beim Strassenverkehrsamtes vorführen zu können). Dreckig und durchnässt geht es ins wohlverdiente Wochenende. Die warme Dusche zu Hause war herrlich!

Lektion 1: Wo versteckt sich die Zylinderkopf-Dichtung

Lektion 1: Wo versteckt sich die Zylinderkopf-Dichtung

Das fragen wir zwei Bürogummis, als uns Sven den Karton mit der Ersatzdichtung in die Hände drückt. Die Bemerkung „baut einfach mal von oben alles ab, was im Weg ist“ klang für uns etwas hönisch. Nach zwei Stunden Abbau-Arbeit hatten wir uns endlich „durchgearbeitet“ und konnten den Zylinderkopf demontieren.

Inzwischen verstanden wir auch die Lektion 1 von unserem Menthor – wenn ihr selber am Motor rumschraubt, lernt ihr den Motor und eure Fähigkeiten kennen. Inzwischen wissen wir sogar, welches Teil etwa für was zuständig ist. Allerding auch nur oberflächlich, denn am Ende des Tages bleiben wir „Sesselfur…“ 😉

Nun gehts an die Reinigung des Zylinder-Block und des Zylinder-Kopfes. Nach guter Erklärung was zu tun ist, machen uns die Arbeiten sogar immer mehr Spass. Nach Abschluss und mit glänzenden Verbindungsstellen, beginnt der Rückbau.

Nun muss alles wieder korrekt montiert werden und dann verabschiedet sich auch noch Bruno aufgrund einer Terminkollision. Nun ja, ich nehme die Herausforderung an und beginne mein Werk unter fachkundiger Supervision von Sven. Das Ergebnis dieses lehrreichen Samstagnachmittag ist der schnurrende Chevy-Block.