Archives: März 2019

Das fehlende „i-Tüpfelchen“

Das fehlende „i-Tüpfelchen“

Etwas gehört einfach zum Blazer. Erkennen Sie die Änderung?

Ja… die Abschlepphaken haben wir rot lackiert. Toll! Nur ein Blazer mit roten Abschlepphaken ist ein richtiger Blazer:-)

So richtig mit Liebe zum Detail: 1 Grundierung und 2 Schichten hochwertiger Abschlepphaken-Lack.

Jetzt sind wir erkennbar, dank Dachzelt-Beschriftung

Jetzt sind wir erkennbar, dank Dachzelt-Beschriftung

Von unserem Beschriftungs-Sponsor McPaperLand durften wir den ersten Teil der Beschriftungs-Aufkleber entgegennehmen. Dank der kompetenten Beratung von Nadia ist es uns gelungen die Aufkleber, für unsere Verhältnisse halbwegs professionell, anzubringen. Ein kleines Detail haben wir dann doch übersehen: bei der Berührung der Betondecke hat es kleine Partikel auf die Haftseite „geregnet“ und wir haben nun kleine Erhebungen unter dem Aufkleber. Was soll’s, beim nächsten Mal wissen wir’s!

Der grosse Aufkleber auf der Dachzelt-Schale ist, man kann es nicht anders sagen, einfach nur geil! Unser Team-Logo auf 1.3 Meter Breite. Ideal um vom All aus gesehen zu werden. Bleiben wir mal auf dem Boden… vielleicht doch nur von den herumfliegenden Drohnen:-)

Nun ist unsere Website auf der Strasse klar erkennbar und wir freuen uns auf Teil 2 der Beschriftungsaktion im April: die Beschriftung des Wagens.

4. Werkstatt-Tag – Lenkgetriebe ersetzen

4. Werkstatt-Tag – Lenkgetriebe ersetzen

Juhei! Ein neues Lenkgetriebe für unseren Chevy.

Nachdem wir die Auflage des Strassenverkehrsamts erfüllt haben (Ersatz eines Querlenkers und eines Lenkhebels), haben wir uns dazu entschlossen noch das Lenkgetriebe zu ersetzen. Jetzt fahren wir einen Wagen mit Jahrgang 1998, der mechanisch manchem Neuwagen das Wasser reichen kann oder sogar eher stabiler ist.

Einmal mehr hat sich Sven von der Büel Garage übertroffen und jedes Hindernis, und es waren einige, mit Bravour überwunden. Bravo dazu! Haben sich doch einige Teile nur mit dem Brenner und dem Einsatz massivster Muskelmasse (nicht von uns, sondern von Sven) bewegen lassen. Am Schluss hat uns noch die Ausrichtung des Lenkrades gefordert, auch dabei hat uns Sven mit ausserordentlicher Feinmotorik überzeugt!

Das Baby fährt sich nun äussert angenehm und die Lenkung reagiert hervorragend. Wieder einen Schritt bewältig und es werden im März und April noch einige mehr erfolgen: Dachaufbau für Dachzelt, LED-Balken, LED-Rückfahrscheinwerfer, Befestigung der Sandbleche (sind zwar aus Kunststoff) / Halterungen für 2 Reservekanister / Einbau Elektrik: CB-Funk, Wechselrichter, Powerbank, Raspberry-Tracker mit WiFi-Übertragung, Anschluss Pumpe Wasserkanister, Anschluss Kompressorkühlbox, Anschluss Dashcam / Verfeinerung Camping-Einbau / Beschriftungskonzept: Aufkleber unserer Sponsoren, des Teams, der Rally / und noch einiges mehr…

Der Chevy bekommt ein Dachzelt – und Bruno somit sein Schlafzimmer

Der Chevy bekommt ein Dachzelt – und Bruno somit sein Schlafzimmer

Nun muss Bruno keine Angst mehr haben im Freien schlafen zu müssen:-) Da das Dachzelt vom VW-Bus von Mathias eher etwas gross für den Chevy ist und das ewige hin und her (Bus – Chevy – Bus – Chevy – …) sehr mühsam werden würde, haben wir uns entschlossen uns nach einem gebrauchten Dachzelt umzusehen. Ab Entscheidung bis Kauf sind keine 8 Stunden vergangen. Im Geld ausgeben sind wir eben echt gut:-) Auch der Verkäufer war eher überrascht zu sehen, das sein Angebot nur 2 Stunden auf der Versteigerungsplattform gestanden hat. Wenn’s passt, dann passt’s!

Jetzt geht es ans Reinigen und ans Aufbereiten der Dachzelt-Schale. Wie es sich herausstellt eine echte (insgesamt 12stündige) Herausforderung. Aber das Resultat kann sich sehen lassen. Nur dass Schönste ist uns gut genug für unseren Chevy.

Bruno hat sein neues Schlafgemach letzten Freitag bereits ausprobiert und man munkelt er liege noch immer darin:-)