Heckausbau oder die Verwandlung unseres SUVs zum Camping-Mobil

Gutes Werkzeug, besseres Holz, noch besseres Vorstellungsvermögen und es kommt gut!

Da wir einiges an Camping-Material haben, entscheiden wir uns für einen „Deluxe“-Campingeinbau. Schliesslich wollen wir während unserer zweiwöchigen Reise nicht jeden Tag Stunden damit verbringen unsere Sachen zu suchen. Zudem sollte noch einer von uns im Auto übernachten können. Das wird wohl der Kürzere von uns beiden werden! Wir müssen erkennen, dass unser „grosser Chevy“ doch nur ein Kleinwagen zu sein scheint: es kommt eben doch auf die Grösse an:-)

Und so kommt es, dass wir Bürogummis nach unseren neu gewonnene Mechaniker-Fähigkeiten auch noch Schreiner-Kenntnisse dazu gewinnen. Der „self-made“ Camping-Einbau im VW-Bus von Mathias hilft alte Fehler nicht noch einmal zu begehen und damit erhalten wir am Ende des Tages (OK, am Ende des zweiten Tages) einen coolen Innenausbau. Nun gilt es die Feinarbeiten an die Hand zu nehmen und das Zubehör einzuplanen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.